Bad Hair Day

Manchmal ist es wie verhext, man föhnt und föhnt und styled und trotzdem hält die Frisur nicht oder wir bekommen den Dreh nicht raus.

Wusstet ihr, dass man haare „überföhnen“ kann?
Föhnen ist ein physikalischer Prozess, vereinfacht gesagt dehnt das Haar sich durch Hitze aus und zieht sich beim Abkühlen wieder zusammen, dabei nimmt das Haar dann die Form der Bürste oder der Lockenwickler an. Zudem werden beim Föhnen die Schüppchen der Haare aneinander angelegt, es entsteht eine glatte Fläche, die wie bei einem Spiegel das Licht reflektieren lässt. Manchmal aber föhnt man so lange bist die Haare einfach nur platt anliegen. Das Ergebnis sind platte Haare ohne Sprungkraft oder Schwung. Unser Tipp: föhnt die Haare erst fast trocken, so dass sie auf der Bürste schneller die Form annehmen. Hierfür geeignet sind grobe Bürsten mit der sich auch der Ansatz schön anheben lässt. So entsteht schon vorm Einsatz von Rundbürsten Glätteisen ein Volumen Effekt. Es ist einfacher ein fast trockenes Haar in Form zu bringen als ein nasses Haar permanent über die Bürste zu ziehen. Ihr spart damit Zeit und Mühe. Dennoch gibt es dies Tage, an denen Alles nicht hilft. Zum Glück hat sich der klassische Dutt zu einem it Style entwickelt und ist damit gesellschaftsfähig.

Also: Gel oder Wax in den Händen verteilen und ab damit in die Haare, mit den Händen die Haare zu einem Zopf binden und zum Dutt formen. Diese Frisur erlaubt einen stärkeren Hingucker beim Make up, also könnt ihr hier auch mal zu rotem Lippenstift greifen ohne dabei überladen oder überstylt zu wirken. Den Bad Hair D haben wir seltsamer Weise meisten dann, wenn wir uns schon unwohl fühlen. Manchmal spielt der Biorhythmus oder Hormonhaushalt einfach nicht so mit wie wir es uns wünschen. Oft spielen diese Faktoren zusammen und wir fühlen uns Bad Hair day mäßig. Unser Tipp: nicht ärgern,das Beste daraus machen und sich entspannen. Zum Glück ist es ja nur ein Tag…und am anderen Tag klappt es wieder perfekt. Also,lasst euch nicht die Laune verderben…..und greift zu ein bisschen mehr Farbe beim Make up.

Share this Post!

About the Author : Jutina

0 Comment